Frequently asked questions

Wie kann ich mich auf den Workshop vorbereiten?


Die wichtigste Vorbereitung ist aus meiner Sicht die liebevolle Verbindung mit Mutter Erde zu pflegen und zu suchen. Mutter Erde unterstützt uns in dieser Entwicklung auf das Innigste, denn es ist ihr Weg und ihr Impuls an uns, der uns in die nächst höhere Erfahrungsebene hebt und heben wird. Als Lesevorbereitung empfehle ich Drunvalos Buch: • Aus dem Herzen Leben, Koha- Verlag Drunvalo beschreibt darin, wie er durch seine geistige Führung und die vielen Kontakte zu indigenen Weggefährten an das Wissen um den Zugang zur Quelle unseres Seins in uns, in unserem Herzensraum, herangeführt wird und wie sich ihm die Tiefe dieses Seins offenbart. Weitere interessante Titel von Drunvalo: • Schlange des Lichts • Ein neuer Zyklus neginnt • Blume der Lebens Band 1 und Band 2




Was erwartet uns an den einzelnen Workshop-Tagen?


In einer Zeremonie öffnen wir uns dem Wissen, dass wir mehr sind als wir in der 3D Ebene wahrnehmen. Über die Symbole der Blume des Lebens und des Würfels des Metatron reflektieren wir mit dem Verstand und den Sinnen, was es bedeutet, wenn wir spüren können, dass hinter der Schöpfung EIN Prinzip steht und dass der Impuls für diese Schöpfung der allumfassenden bedingungslosen Liebe entspringt. In Übungen erspüren wir, wie Angst und Liebe zwei gegensätzliche Energien sind, und wie sich je nach der Intensität dieser beiden Grundschwingungen unsere Wahrnehmung unterscheidet.

Um unseren Verstand auf das Erleben des Herzensraumes vorzubereiten, erfahren wir, wo und auf welchen Wegen im Lauf der Geschichte das Wissen um den Herzensraum weitergegeben wurde und mit welchen Methoden der Zugang gelehrt wurde. Drunvalos Buch „Aus dem Herzen leben“ ist Zeuge der aktuellen Zeit, indem dieses Wissen zugänglich ist.

In Übungen aus der Blue School, einer Schule des Bilder-Erlebens, die Drunvalos Frau Claudette lehrt, erspüren wir die Übungen, die uns greifbar machen, wie sich innere und äußere Welt überlagern.

Den zweiten Tag widmen wir dem Thema Heilung und in Theorie und Praxis erfahren wir, dass es die Liebe ist, die uns in eine Struktur schwingt, die wir auf das höchste angenehm und gesund empfinden. Unsere Glaubensmuster sind es dabei, die definieren, durch welche äußeren oder inneren Attribute wir diese Liebe im Außen ausdrücken und auch annehmen können.

Am dritten Tag dann tasten wir uns spielerisch in das Erfahren in der Dunkelheit hinein. Denn wenn wir damit beginnen unseren Herzensraum in der Meditation wieder zu entdecken, dann reisen wir dabei mit geschlossenen Augen und unser Bewusstsein wird aus sich heraus innere Bilder wahrnehmen. Wenn unsere liebevolle Verbindung zu Mother Earth und Father Sky, in gleichwertigem Ehren, unsere Grundschwingung geworden ist, nimmt die Schöpfung uns als "bereit" wahr. Als unser ganzes Bewusstsein bewegen wir uns in den Herzensraum, nicht mit unserer Aufmerksamkeit. Und wir erspüren, was diesen Unterschied ausmacht. Das Erfahren des Herzensraumes spüren viele als ein „Zuhause-Angekommen-Sein“.

Haben wir unseren Herzensraum wieder entdeckt, erinnern wir uns, wer wir wirklich sind und wie das, was wir wahrnehmen und erfahren, in die Realität kommt. Hier ist es mehr die Theorie, die uns im Workshop dazu gelehrt wird, damit wir die Voraussetzungen zu verstehen beginnen, die es uns in den nächsten Schritten unserer Mensch-Seins-Entwicklung, ermöglichen werden, zu bewussten Mitgestaltern zu werden, wenn wir dies möchten. Oder wir halten einfach die Schwingung der bedingungslosen Liebe, die wir in unserem Herzensraum finden, auch in unserem ganzen Sein verankert und überlassen es dem Leben selbst, sich in wunderbarer Weise auszudrücken.

Unser Herz wird der Impulsgeber und wir verbinden uns von ihm aus wieder mit unserem Gehirn. In Liebe ehren wir aus unserem Herzen und mit unserem Herzen das Gehirn, den Verstand, als den, der es ursprünglich war: Das Organ, das uns im Außen die Träume unseres Herzens umsetzen und gestalten lässt.

In unserem energetischen Sein bringen wir dazu wieder die Elemente in Aktion, die uns ein aktives Schöpfen ermöglichen werden:

Wir bringen unser Strahlensystem wieder in konkrete Form, öffnen unser Drittes Auge und erfahren, wie wir es benutzen werden.

In einer abschließenden Zeremonie werden wir das automatische Ausbilden der Mer-Ka-Ba erspüren und machen uns auf den Weg, offen für ein neues Bewusstsein.




In Kurze: Was erwartet mich?


Ein spannendes Abenteuer für Verstand und Herz, in dem beide jeweils das erfahren, was ihnen entspricht:

  • Theorie aus Drunvalos Lebenswerk
  • Erfahrungen und Reflektionen zum Gegensatzpaar Angst – Liebe
  • Wissen über den Heiligen Herzensraum
  • Übungen aus Claudette Melchizedeks Blue School
  • Heil-Impulse zur tiefen Balanzierung des Herzchakras
  • Erfahrung des Heiligen Herzensraumes, wie es das Leben allermeistens zulässt
  • Aktivierung unseres Strahlenkreuzes, den Beams of Light
  • Öffnen des Dritten Auges
  • Automatische Aktivierung der Mer-Ka-Ba
  • Theorie über den Schöpfungsprozess
  • Eine erfahrbare Verbindung zu Mother Earth, Father Sky und allem Leben überall, so viel und so umfangreich, wie wir es zulassen möchten
  • Eine Herzensverbindung miteinander und ein Erkennen des Schöpfers, wenn wir offen sind für unsere Verbindung von göttlichem Wesenskern zu göttlichem Wesenskern.




Ist es sicher, dass ich den Heiligen Herzensraum erfahren werde?


In den vielen Workshops, die ich selbst erfahren habe als Teilnehmer oder auch Lehrer, habe ich allermeistens Menschen erlebt, die tiefe Erfahrungen bereits bei ihren ersten Reisen in den Herzensraum erleben durften. Viele beschreiben berührende Einblicke und Erfahrungen, die weit über erlebbares dieser Welt reichen. Das Leben ist aber nicht bei 100%-ig jedem Teilnehmer offen für eine Erfahrung dieses Heiligen Bereiches.




Was kann jemanden davon abhalten, diese Herzraum-Erfahrung zu machen?


Vielleicht ist die Beziehung zur Schöpfung außer Balance, einseitig verschoben zwischen dem Ehren des männlichen Prinzips, den Indigenen repräsentiert dies Father Sky, und dem Ehren des weiblichen Prinzip, Mother Earth, findet. In unserer Vorbereitung spüren wir da tief im Meditieren hinein und stärken unsere Verbindung zu Mother und Father.

Auch nicht aufgearbeitete starke Traumen können noch so starke Schmerzen verursachen, sobald wir unser Herz weiten, sodass wir den Schmerz nicht aushalten und lieber unser Herz wieder verschließen. So ist Vergebung der wichtigste Akt auf dem Weg zur Einheit in bedingungsloser Liebe. Und genau diese ist es, die wir im Heiligen Herzensraum erfahren und deshalb auch zulassen wollen müssen.

Manch ein Teilnehmer setzt sich auch nur ganz einfach unter Erfolgsdruck, und nach dem Workshop, entspannt zu Hause, ist er bereit für diese tiefe Herzensraum-Erfahrung, für die er all das Wissen dann im Workshop zusammengetragen hat.

Vertrauen wir: alles passiert genau zum richtigen Zeitpunkt.




Wie melde ich mich an?


Der Workshop Awakening The Illuminated Heart – Erwecken des erleuchteten Herzens findet im Rahmen der School of Remembering statt. Vor Workshop-Beginn registriert sich jeder selbst (oder lässt sich von Renate registrieren) online in der School of Remembering zu einer Gebühr von 14,99 US$. Eine Vielzahl von Videos und Informationen steht allen, die sich an der School registrieren zur Verfügung, auch wenn Sie dann nicht an einem Workshop teilnehmen. Nach der bestätigten Teilnahme werden weitere Videos etc. freigeschaltet. Buchen Sie sich für alle Workshops online direkt bei der School of Remembering hier ein. Leider sind alle Registrier-Informationen und Bedingungen aktuell nur auf Englisch und juristisch formuliert. Wenn Sie dazu deutsche Information zusätzlich benötigen, melden Sie sich bitte bei mir. Ich freue mich, wenn wir den Workshop gemeinsam erleben werden.





Sometimes when you are in a dark place, you think you've been buried,

but actually, you've been planted.

~ Christine Caine

  • White Facebook Icon
  • White YouTube Icon

Phone: +49 160 90305790
E-Mail: renate@herzensweg.jetzt

RENATE BRETTSCHNEIDER

Haag i.OB