• White Facebook Icon
  • White YouTube Icon

Phone: +49 160 90305790
E-Mail: renate@herzensweg.jetzt

RENATE BRETTSCHNEIDER

Haag i.OB

Impulse zur Neuen Zeit, Drunvalos School of Remembering,
Links und Interessantes aus der Praxis am Schlossturm

 

E-mail nicht korrekt dargestellt?
Im Browser ansehen

 

Neues aus der Praxis am Schlossturm

Liebe Herzweg-Gefährten,


in tiefer Freude bin ich im September der Einladung Celebrating the Dawn of a New Time in die Sierra Nevada de Santa Marta, Kolumbien, gefolgt, um Vertreter der vier dort beheimateten Stämme zu treffen: der Arhuaco, Kogi, Wiwa und Kankuamo.

 

In tiefer Dankbarkeit bin ich zurück gekehrt und trage besonders die Begegnungen in einem Dorf der Arhuaco in den Bergen und mit den Kogi am Fuß der Sierra in meinem Herzen.

 

Gerne teile ich meine Eindrücke mit Euch. Mögen ihre Impulse so auch Euch berühren und wir alle gemeinsam zu Frieden und Harmonie beitragen. Wenn ich im weiteren allgemein von allen 4 genannten Stämme der Sierra Nevada de Santa Marta sprechen möchte, dann nenne ich oft auch alle zusammen Kogi.

Am Centro Indigena in Valledupar trafen wir als internationale Gruppe zusammen und fuhren in mehreren Fahrzeugen in ein abgelegenes Dorf hoch hinauf in die Sierra Nevada de Santa Marta zu einem Dorf der Arhuaco. Dorthin hatten ihre spirituellen Führer, die Mamos und Sagas, eingeladen zu gemeinsamen Gesprächen und Reflexionen über menschliches und planetares Wohlergehen. Dort durften wir mit ihnen in Hütten und der Schule wohnen, mit ihnen leben und auch ihre spirituellen Praktiken und Rituale teilen.

Steine aus unseren Landen jetzt in Kogiland
Mit mir gereist sind die verschiedenen Steine von Euch allen, die Ihr auf meinen Impuls reagiert habt und mir einen kleinen Stein aus Eurer Gegend als Geschenk für die Kogi und Arhuacos mitgegeben habt. Herzlichen Dank. Ihr habt mich riesig berührt und gemeinsam haben wir die Arhuacos, Wiwa, Kankuamo und Kogi berührt.

 

Es füllte sich ein kleines Körbchen mit unseren Steinen, die ich als Gruß und Dank für ihr achtsames Dasein ihnen übergeben habe. Von Nord- und Ostsee bis zur Zugspitze ud einer Fundhöhe von 2600 m waren die Steine. Auch aus Österreich, Schweiz und Schweden waren dabei.

Wer sind die Kogi, Arhuacos, Wiwa und Kankuamo?


Die Kogi und Arhuaco sind ein zutiefst spirituelles Volk, das seiner eigenen einzigartigen Philosophie folgt, die ihre Umgebung in direkten Zusammenhang mit dem ganzen Planeten bringt. Sie betrachten die Sierra Nevada de Santa Marta als das Herz der Welt und glauben, dass das Wohlergehen des Rests der Welt in inniger Verbindung mit ihnen und ihrem Verhalten steht. Ihre spirituellen Autoritäten sind mit dem Wesen und den Bewegungungen der Natur zutiefst vertraut und nehmen sie auf einer Sicht wahr, in der alles mit allem wie ein einziger Organismus ist, sie mitten drin. Ein Leben aus der Einheit des uns allen gemeinsamen Heiligen Herzensraumes nennt dies Drunvalo.

Die Kogi / Arhuaco auf dem Herzensweg


Vor Jahren auf der Reise mit Drunvalo nach Guatemala zu einem Treffen mit Indigenen und dem Maya Ältesten Don Alejandro Cirilo Perez Oxlaj spürte ich die tiefe Gemeinsamkeit der Kogi und Stämme der Sierra Nevada mit Drunvalo: Einen Lebensweg zu beschreiten in ständig bewußter all-liebender Verbundenheit mit der ganzen Schöpfung. In einem anderen Maßstab fühlt sich ihr Lebensweg selbst für mich wie ein Dasein im Herzensraum auf der Erde an. Begegnen wir einander in achtsam schätzende Resonanz in unserem gemeinsamen Herzensraum, werden sich Wellen der Harmonie über den Globus schwingen.

Ökologie triff Spiritualität


Innigst verbunden ist bei den 4 Stämmen der Sierra Nevada die Ökologie mit der Spiritualität. So wurden wir informiert, dass wir in das Gebiet der Arhuaco nur biologisch abbaubare Shampoos etc. mitbringen dürfen, dass Plastikflaschen und Plastiktüten unerwünscht sind, wir keinen Müll hinterlassen etc. . Das veränderte meinen Blick selbstkritisch und immer wieder hielt ich das eine oder andere Produkt meines täglichen Gebrauches in Händen und fragte mich, ob es „kogi-tauglich“ sei. Auch jetzt, nach meiner Reise, filtere ich weiter aus. Diese Achtsamkeit ist angebracht. Im kleinen wie im Großen sehen und spüren wir weltweit, wie unser menschliches Handeln den Lebensraum von uns strapaziert. Mögen all unsere Handlungen zusammenwirken, um Balance zu erlangen zum Wohl für unsere geliebte Mutter Erde, Gaia, und allenn Lebens überall.

Workshop-Termine


Erwecken des erleuchteten Herzens
24. bis 27. Januar 2018, 83527 Haag

Erwecken des erleuchteten Herzen bei Dir?
Gerne folge ich auch einer Einladung zu einer Gruppe ab 6 Personen und führe zu individuellem Termin mit Freude durch Drunvalos Workshop.

Meditationstag


24. November in 83527 Haag
Meine Erfahrungen mit den Kogi haben mich angeregt, Dich einzuladen zu einem Tag des Austausches und der Meditation: Wir reflektieren Wege in das Einssein und begehen sie selbst, über Meditationen und Rituale. Zu Ehren von Mutter Erde, Vater Himmel und allen Seins.

Termin: 24. November 2018, Treffpunkt 10 Uhr in der Praxis am Schlossturm in Haag, Ausgleich 33-55 Euro, ich bitte Dich um Anmeldung per email.

Meditationstag


24. November in 83527 Haag
Meine Erfahrungen mit den Kogi haben mich angeregt, Dich einzuladen zu einem Tag des Austausches und der Meditation: Wir reflektieren Wege in das Einssein und begehen sie selbst, über Meditationen und Rituale.

 

Zu Ehren von Mutter Erde, Vater Himmel und allen Seins.

Termin: 24. November 2018, Treffpunkt 10 Uhr in der Praxis am Schlossturm in Haag, Ausgleich 33-55 Euro, ich bitte Dich um Anmeldung per email.

Gedankenpflege


Am Anfang allen Seins ist der Gedanke, sagen die Kogi, und so war es Gedankenpflege die ich im Land der Kogi und Arhuacos, der Wiwa und Kankuamo erleben durfte. Immer wieder beleuchteten wir in Zeremonien unsere eigenen Gedanken, unsere mit der Familie oder unserem Land verbundenen und sollten sie unterscheiden nach der Liebe und Harmonie dienend oder nicht. Alle nicht dienlichen Gedanken sollten wir herausfiltern und in kleine Baumwoll-Bausche fließen lassen. Ein Mamo sammelte diese dann ein, um sie Mutter Erde zum Kompostieren wieder zurückzugeben. So ist jeder Gedanke wertvoll, der eine direkt gleich als Handlungs- und Schöpfungsimpuls, der andere als Rohmaterial zum Wiederverwerten nach seiner Transformation. Vielleicht mögt Ihr, wie auch ich es übernehme, die Gedanken des Mißklangs mit der Schöpfung in kleinen eigenen Ritualen an Mutter Erde zurückgeben.

Sierra Nevada de Santa Marta - das Herz der Welt


Die Kogi, Arhuaco, Wiwa und Kankuamo sehen sich als die Hüter der Erde und ihre Handlungen richten sie danach aus, ihrem Gebiet und der ganzen Welt gleichzeitig damit förderlich und unterstützend zu sein für Harmonie und Frieden.

 

Wir, ihre jüngeren Brüder sind zu neuen Abenteuern aufgebrochen und haben die Zusammenhänge verloren. Unser aller Zukunft liegt darin, wieder zusammen zu finden in Liebe und Achtsamkeit für alles Leben auf Erden, zu unserem eigenen Wohle ebenso wie zum Wohle aller. Diese liebevolle Fürsorge über ihr Dasein hinaus bewegt mich tief.

 

Gerade da sehe ich große Diskrepanz zum modernen Weg, der die Konsequenzen außerhalb seiner Blickweite sehr vernachlässigt. Es war eine prägende Erfahrung, dieses Verantwortungsbewußtsein vor Ort zu spüren. Wenn ich die Menschheit als ganzes als einen Organismus sehe, dann bekommt ihre Sicht, das Herz der Welt zu sein, mein Verständnis.

Geehrt und geachtet

 

Ihre Verbundenheit und Liebe zum Ursprung allen Seins und zur Welt, in der wir leben, ist eine Grundschwingung, die ihre Lebensweise und auch ihr Gebiet so deutlich durchzieht, wie  ich es an keinem anderen Ort erlebt habe. Jeder Quadratzentimeter ihres Gebietes kam mir so bewusst von ihnen wahrgenommen vor, gepflegt, genährt und geehrt, dass ich anders als bei meinen sonstigen Reisen, es geradezu unangebracht fand, Steine von dort mitzunehmen oder Kristalle von mir auszulegen.

Reflektionen über den Anbruch des neuen Morgens


"Celebrating the Dawn of a New Time" nannte sich das Treffen und bezieht sich damit auf den Anbruch des neuen kosmischen Tages. Im Großen und im Kleinen setzten wir gemeinsam Morgen-Impulse für einen freudigen blühenden Tag. So trafen wir auch täglich bereits so 5:00 Uhr morgens mit den Mamos unter zwei riesigen alten Bäumen, um unsere Gedanken und Gefühle auszutauschen, uns vorzustellen, vertraut zu werden und voneinander zu lernen. Wir sprachen persönlich für uns, aber auch als Vertreter aller Gruppen, in denen wir engagiert sind oder auch nur uns einbringen. 

Die Christ-alle der Sierra Nevada de Santa Marta


Als Geschenk erhielt auch ich einen Stein von den Arhuaco Mamos. Er stammt von einem heiligen Platzes hoch in den Bergen der Sierra Nevada de Santa Marta. Und eine ihrer weisen Frauen übergab mir ein Maiskorn, um es mit zu uns zu nehmen, damit es als Samen der Harmonie auf Erden bei uns, ihren jüngeren Brüdern, aufgehen und gedeihen möge. Den Samen habe ich meinem geschätzten Bio-Bauern-Freundespaar hier bei uns in Haag zum Pflegen und Züchten übergeben. Ich werde es Euch wissen lassen, wenn der Mais Frucht trägt und seine Körner uns nähren werden.

"Filosophia de los Arhuacos" nennt sich dieses Video, in dem Danilo Villafane, einer der Führer der Arhuaco, spricht. Auf unserer Reise erlebten wir ihn als kraftvolle Persönlichkeit, ganz den indigenen Weg lebend und doch auch vertraut mit unserem Alltag. Als Wanderer zwischen den Welten fand er verständliche und verbindende Worte, wenn wir die Bilder und Erfahrungen der indigenen und Wetlichen Welt austauschten. Ich schätze seine Weisheit sehr und freue mich, wenn wir ihn mal in unserem Land begrüßen werden.

Der Film ALUNA


Hoch auf den Ebenen der Sierra Nevada de Santa Marta in Kolumbien leben die Kogi, die letzte lebende Zivilisation aus der Welt der Inka und Azteken. Noch in tiefer Verbundenheit zum Wesen des Großen Bewußtseins sehen sie sich als Hüter der Erde, als die älteren Brüder der westlichen Welt. Ihr bis zu 5400 m über dem Meer liegender Lebensraum ist für sie eine Miniversion und Spiegel unseres Planeten. Über ihre Bewußtheit und im direkten Erleben fühlen sie sich global ein und sind sie verbunden mit Aluna, übersetzt „Quelle des Lebens und der Intelligenz“, mit deren Hilfe jeder von uns seine Gedankenprozesse formt, die wiederum Realität hervorbringen und festigen. Der Film ALUNA ist ihre Nachricht.

Ein berührendes Licht-Spiel, ein großartiger Sonnengruß in Form eines riesigen Halos schloß unsere Tage der Versammlung auf dem Gebiet der Arhuaco bei unserer Weiterreise ab. Dankbar blicken wir auf die Begegnungen, Impulse und unseren Austausch zurück.

So war es ein Geschenk des Lebens und der Völker der Sierra Nevada de Santa Marta, es uns zu ermöglichen, ein Leben in dieser Schwingung zu spüren und mit ihr in Resonanz zu gehen, soweit wie wir es zulassen konnten. Das Erlebte brachte Reflektionen in Gang, Anstoß und Impuls, auch für unser weiteres Handeln, wenn wir es zulassen.

Herzensgrüße
Licht und Liebe
Renate

Copyright © 2018 Renate Brettschneider, All rights reserved.
Vielen Dank für Ihr Interesse an Drunvalo Melchizedeks Arbeit und dem Workshop Awakening the Illuminated Heart

Our mailing address is:

Renate Brettschneider

Praxis am Schlossturm

Haag 83527

Germany


Add us to your address book



unsubscribe from this list    update subscription preferences